30. Oktober 2017 (sowie 20.10. – 18.11.) „Aufbruch“ – Vortrag Und Ausstellung Der Bilder Von Rolf Specht

30. Oktober 2017 (sowie 20.10. – 18.11.)
„Aufbruch“ – Vortrag und Ausstellung der Bilder von Rolf Specht

Vortrag „Aufbruch“ Dr. Rolf Specht am 30. Oktober um 19.30 Uhr im Reformierten Begegnungszentrum Buchrain

Die Ausstellung der Bilder von Dr. Rolf Specht dauert vom Freitag, 20. Oktober bis 18. November im Reformierten Besucherzentrum Buchrain.

Am 20. September findet um 19.00 Uhr eine Vernissage mit Apéro statt.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind jeweils Mo / Di / Mi / Do, Vormittag von 8.00 bis 11.00 Uhr und an Sonntagen mit Gottesdienst

Der Vortrag sowie die Ausstellung von Dr. Specht sind dem „Aufbruch“ gewidmet, Aufbruch wie er zu Zeiten der Reformation nötig war und wie er immer wieder im Leben wichtig ist.  Der Aufbruch steht also in einem direkten Zusammenhang mit der Reformation und dem damaligen Aufbruch in eine neue Richtung. Etwas Vertrautes zurücklassen und den Mut zu haben zu etwas Neuem zu stehen, auch wenn es manchmal schwierig ist und auch für die Leute in der Zeit der Reformation nicht einfach war.

Für Rolf Specht (1953), seit vielen Jahren als international tätiger Unternehmensberater unterwegs, ist die Auseinandersetzung mit Kunst (Malerei, Musik, Theater) nicht nur ein Ausgleich zu seiner täglichen Arbeit mit Managern und Führungskräften, sondern auch ein Momentum der Ruhe in seiner Präsenz als Vater von 10 Kindern.

Als Kommunikationspsychologe beschäftigt er sich mit dem Phänomen, dass sich die Wahrnehmung erst im Auge des Betrachters ergibt und dass sie sich aus den wahrgenommenen Einzelheiten zusammensetzt.

Das erklärt, warum er sich seit einigen Jahren mit der Form des Quadrats auseinandersetzt und damit, welches Bild die Summe vieler Quadrate aus der Nähe und aus der Ferne beim Betrachter ergibt. Seine Faszination für Bäume und Grasmeere ergibt sich aus seiner Nähe zur Natur.

Eintritt frei